5 Vorteile eines Brotbackautomatens


Brot aus dem Brotbackautomat ist lecker und günstig

Kaufberatung für Unschlüssige: Die Vorteile eines Brotbackautomatens

Brot aus dem Brotbackautomat ist lecker und günstigWer den Duft von frisch gebackenem Brot liebt und gern in der Küche tätig ist, der fasst meist früher oder später den Entschluss, auch einmal selbst Brot zu backen. Hierfür einen Brotbackautomaten zu verwenden, stellt für viele Hobbybäcker eine erhebliche Erleichterung dar. Diese Küchenmaschine vereint nämlich gleich mehrere Vorzüge in sich.


01 Zeitersparnis – Ein Brotbackautomat spart Zeit, denn er führt alle Schritte der Teigzubereitung selbstständig durch. Der “Bäcker“ muss nur noch die Zutaten einfüllen und das Programm einstellen, dann kann er sich anderen Dingen zuwenden. Ein unschätzbarer Vorteil in der heutigen Zeit, in der selbst Hausfrauen häufig einen vollen Terminplan haben – und Berufstätige erst recht!

02 Flexibilität – Ein Brotbackautomat ermöglicht zeitliche Flexibilität. Dank eines speziellen Zeitvorwahlprogrammes kann man ihn beispielsweise bereits am Morgen so einstellen, dass man bei der abendlichen Heimkehr von herrlich duftendem, ofenwarmem Brot empfangen wird.

03 Vielseitigkeit inklusive Gelinggarantie – Ein Brotbackautomat ist vielseitig. Vom leichten, luftigen Rosinenstuten über bodenständiges Weizenmisch- bis hin zum kräftigen Vollkornbrot sind der Fantasie und dem Appetit des Benutzers kaum Grenzen gesetzt. Anhand verschiedener Einstellungen lassen sich Knetdauer und Länge der Teigruhe individuell dem Rezept anpassen, so dass es auch sicher gelingt.


04 Spezielle Backmischungen – Noch einfacher geht es mit fertigen Backmischungen, auf denen die passende Einstellung für den Automaten bereits angegeben ist.

05 Preis – Brotbackmischungen sind recht günstig zu bekommen. Ein normales Brot kostet so meist unter einem Euro. Selbst wenn man teurere Mischungen und zusätzliche Zutaten wie Haselnüsse, oder Rosinen verwendet hält sich der Preis in Grenzen und ist immer noch günstiger als ein gekauftes Brot.

Wer lieber (kleine) Brötchen bäckt, der kann sich auch diese Arbeit zumindest erleichtern lassen – der Automat übernimmt hierbei die komplette Teigzubereitung. Anschließend muss der Teig nur noch portioniert und auf das Backblech gelegt werden, dann geht es, nach einer eventuellen zweiten Teigruhe, direkt in den Backofen.

Wer sich mit dem Gedanken trägt einen Brotbackautomaten zu kaufen, der sollte sich nicht scheuen, fachmännische Beratung in Anspruch zu nehmen. Diese hilft, aus der Vielzahl der Modelle das zu den persönlichen Bedürfnissen passende auszuwählen – damit später das Backvergnügen durch nichts getrübt wird!

[Das Bild ist von cogdogblog – via Flickr – vielen Dank]


Like it? Share with your friends!