Anleitung: Melonen pflanzen


Melonen im eigenen Garten anpflanzen

Melonen im eigenen Garten anpflanzenSeit den alten Römern lassen wir uns alle Arten von Melonen schmecken und schätzen diese wunderbar saftig süße und erfrischende Frucht.

Zwar wachsen Melonen vor allem in wärmeren Gefilden wie in Ungarn, Rumänien oder am Mittelmeer, aber auch bei uns im Garten kann man versuchen Melonen anzupflanzen.

Diese werden wahrscheinlich nicht so groß wie ihre Verwandten aus dem Supermarkt, die aus fernen Ländern stammen, aber wenn man die Melonen gut pflegt wird man eine saftige und aromareiche Frucht genießen dürfen.


Wie man Melonen im Garten oder im Gewächshaus anpflanzt und groß zieht erklärt die folgende Anleitung. Wir empfehlen übrigens das Melonen-Anpflanzen mit einer Honigmelonen oder einer Wassermelone auszuprobieren.

01 Für den Standort wählt man zunächst unbedingt einen sonnenreichen Platz (Süden), der trotzdem luftig genug ist, damit die Luft gut zirkulieren kann. Trotzdem muss man aufpassen, dass allzu starke Winde die Melone nicht angreifen, denn Melonen mögen es gar nicht kalt und werden so nicht wachsen wollen.

02 Damit man von einer optimalen Fruchtbarkeit der Erde ausgehen kann sollte der Boden unbedingt vor dem Bepflanzen mit reichlich Kompost versorgt werden. Vielleicht ist auch ein Dünger nicht verkehrt. Der ph-Wert des Bodens sollte übrigens zwischen 6.0 und 7.0 liegen.

03 Die Erde und das Beet sollten ca. 3 Wochen vor dem Einpflanzen für die kleinen Melonenpflanzen vorbereitet werden. Dazu ist es am besten, wenn das Beet nicht ebenerdig ist, sondern eine Art Hügelbeet gebaut wird, dessen Hügel mit Plastik-Mulch bedeckt werden (siehe Bild).

So sieht ein Beet mit Plastik Mulch aus, in das die Melonen gepflanzt werden.

Anstatt Plastik-Mulch kann man auch Stroh zum Mulchen verwenden.

04 Jetzt ist es an der Zeit die Melonen in das Beet zu pflanzen. Am besten nimmt man kleine Melonenpflanzen, die man im Gartencenter kaufen kann. Es ist aber auch möglich die Pflanzen aus Melonensamen zu ziehen. Dazu sollte man die Samen allerdings vorher in der Wohnung auf eine Größe von ca. 10 Zentimetern ziehen.

Die Pflanzen sollten frühestens drei Wochen nach dem letzten Frost in das Beet gesetzt werden.


05 Die Pflänzchen werden nun auf die Hügel mit dem Plastikmulch gepflanzt. Dafür einfach Löcher in die Plastikfolie stechen und darunter die Löcher für die Pflänzchen graben. Die Löcher dürfen ruhig etwas tiefer sein als ihre schon vorhandenen Wurzeln.

Melonenpflanzen brauchen Platz! Deshalb unbedingt darauf achten, dass genügend Freiraum zwischen den einzelnen Pflanzen vorhanden ist. Je nach Melonenart brauchen die Pflanzen zwischen einem halben und zwei Metern Platz.

06 Die Pflanzen können jetzt mit einem dünnen netz bedeckt werden, um sie vor Insekten und kalten Winden zu schützen. Die Abdeckung muss aber entfernt werden sobald die Pflanzen Blüten bekommen, denn sonst können die Insekten sie nicht bestäuben und es gibt keine Melonen.

07 Wenn die Melone schon etwas größer ist sollte man ein Holzbrett unter die Frucht schieben. So verhindert man, dass die Melone im Boden anfängt zu verrotten.

08 Die Melonenpflanzen sollten täglich gewässert werden. Allerdings kann man das wässern etwas einschränken, wenn die Früchte fast reif sind (zwei Wochen vor der Ernte). So wird das Aroma intensiver.

09 Jetzt muss man nur noch warten bis die Melonen richtig reif sind. Einfach mal fühlen und öfter dran riechen…

10 Viel Erfolg und gutes Gelingen! 🙂

[Das Hauptbild ist von Jason Riedy – via Flickr. Das Plastic Mulch – Bild ist lizenzfrei]


Like it? Share with your friends!