Anleitung: Rasenpflege im Sommer – ein grüner Rasen auch bei hohen Temperaturen


Rasen mähen und pflegen im Sommer

Rasen mähen und pflegen im SommerMachen wir uns nichts vor: Einen Rasen wie in Wimbledon zu kultivieren, dürfte den wenigsten von uns gelingen. Einen einigermaßen grünen, gesunden und gepflegten Rasen – selbst in den Hochsommermonaten – zu halten, wird uns allerdings mit den nachfolgenden Tipps gut gelingen. Grundsätzlich gilt aber: Rasen mähen, bewässern und düngen stehen in einem engen Verhältnis zu einander.


01 Nicht zu kurz – Im Allgemeinen wirkt sich Rasen mähen positiv auf die Dichte des Rasens aus. Welcher Rasenmäher dabei zum Einsatz kommt, spielt eine eher untergeordnete Rolle. Hat der Rasenmäher allerdings keine scharfen Messer mehr, wird ein Grauschimmer auf der Grasoberfläche sichtbar. Wichtig ist auch, dass der Rasen nicht zu kurz gemäht wird, denn der Boden trocknet sonst zu schnell aus – gerade im Sommer. Außerdem fördert zu kurz geschnittener Rasen das Wachstum von Unkraut.

Übrigens: Im Frühsommer wächst der Rasen wesentlich zügiger als im Spätsommer. In dieser Hauptwachstumszeit sollte der Rasen daher mindestens einmal in der Woche gemäht werden.


02 Düngen – nur wann? – Rasen sollte zwar nie an Nährstoffmangel leiden, doch sollte es auch nie so gedüngt werden, dass es ausgerechnet dann Wachstumsimpulse erhält, wenn wir beispielsweise beschließen unseren Sommerurlaub anzutreten. Der Grund ist einleuchtend: Der Rasen würde sonst unmäßig wachsen und bei der Rückkehr die Grashöhe unkontrollierbarer lang geworden sein. Übermäßiges Mähen im Sommer bei gleichzeitigem Nährstoffmangel kann sich außerdem nachteilig auf die Grasnarbe auswirken und zu einem “verbrennen” der Grasoberfläche führen.

03 Gut wässern – Ein Rasen, der eine ansehnliche Optik erhalten soll, muss gerade im Sommer täglich ordentlich bewässert werden – nicht aber wenn die Sonne direkt auf den Rasen scheint! Um ein Abstumpfen der Rasenmäherblätter zu vermeiden, sollte allerdings nicht unmittelbar vor dem Mähen bewässert worden sein. Ein kleiner Bewässerungs- und Mähplan könnte daher so aussehen: In den frühen Morgenstunden wird bewässert, in den Kühlen Abendstunden wird der Rasen einmal in der Woche gemäht.

[Das Bild ist von Jailman – via Flickr – vielen Dank!]


Like it? Share with your friends!