Anleitung: Waschmaschine richtig anschließen


Eine Waschmaschine richtig aufstellen und anschließen

Eine Waschmaschine richtig aufstellen und anschließenEine Waschmaschine richtig und schnell anschließen – eine präzise Anleitung

Jeder der einen eigenen Haushalt hat, ist auch im Besitz einer Waschmaschine. Vielleicht können Sie sich noch an den Tag erinnern, als die Waschmaschine angeschlossen werden musste. Damit es beim nächsten Mal ein wenig schneller geht, sollten Sie sich an diese Anleitung halten.


01 Bevor die Waschmaschine bei Ihnen eintrifft, sollten Sie sich Gedanken über den Stellplatz und die dort vorhandenen Anschlussmöglichkeiten machen. An dem gewünschten Platz muss ein für Waschgeräte nutzbarer Wasserhahn, ein Stromanschluss und ein geeigneter Abfluss vorhanden sein.

02 Sobald die Waschmaschine da ist und ungefähr am richtigen Platz steht, sollten die Transportsicherungen gelöst werden. Diese sind dafür zuständig, dass die Waschtrommel oder die Waschmaschinenfüße beim Transport nicht beschädigt werden.

03 Nun kümmert man sich um den Anschluss. Es ist empfehlenswert, zuerst den Ablaufschlauch anzuschließen. In den meisten Fällen reicht ein Waschbecken oder eine Badewanne als Ablauf. Dort wird dann der Ablaufschlauch einfach mit Hilfe eines T-Stückes an das vorhanden Ablaufrohr angeschlossen. Oftmals sind auch spezielle Ablaufmöglichkeiten in einer Wohnung vorhanden.

Der Ablaufschlauch sollte mit einer Dichtung versehen werden. Er muss fest sitzen und darf nicht geknickt sein.

04 Der Zulaufschlauch wird an den vorgesehenen Wasserhahn angeschlossen. Auch dieser sollte mit einer Dichtung versehen werden und darf nicht geknickt sein. Die Verschraubung ist oftmals aus Kunststoff und nicht sehr stabil. Aus diesem Grund reicht es, die Anschlussschraube gerade aufzusetzen und handfest anzuziehen. Jetzt kann man ohne Bedenken den Wasserhahn öffnen.


05 Nun muss man noch für Strom sorgen. Dazu steckt man einfach den Stecker in die Steckdose und achtet darauf, das diese, auch bei eventuellem Wasseraustritt aus den Schläuchen, nicht nass werden kann.

06 Zuletzt muss man die Waschmaschine noch an die endgültige Position schieben und ausrichten. Mit Hilfe einer Wasserwaage sorgt man für einen geraden Stand.

Bei Bedarf kann man vorher noch eine spezielle Gummimatte unterlegen, um die Vibrationen beim Schleudern zu dämpfen.

07 Nun kann der erste Probewaschgang beginnen.

[Das Bild ist von zzpza – via Flickr – vielen Dank]


Like it? Share with your friends!