Biosprit E10 – Verträglichkeit: Ist mein Auto fit für E10?


E10-Biokraftstoff: Herausfinden, ob das Auto E10 verträgt

E10-Biokraftstoff: Herausfinden, ob das Auto E10 verträgtIn den Nachrichten häufen sich die Berichte über den neuen Biosprit “E10” und damit wächst natürlich auch die Unsicherheit in der Bevölkerung. Verträgt mein Auto E10? Welchen Sprit soll ich in Zukunft tanken? Als Hilfestellung haben wir eine Einführung in das Thema E10 verfasst.


Was ist E10 überhaupt?

Als “E10” bezeichnet man Benzin, dem zufolge einer neuen gesetzlichen Verordnung ein zehnprozentiger Anteil an Ethanol, also Biosprit, beigefügt werden muss. E10 ist also herkömmlicher Benzin, der mit 10% Biosprit versetzt wurde.

Welche Autos könnten dadurch Probleme bekommen?

Probleme mit E10 können grundsätzlich nur benzingetriebene Fahrzeuge bekommen – dieselgetriebene Fahrzeuge sind nicht betroffen. Außerdem gilt: je älter das Baujahr, desto wahrscheinlicher ist, dass es zu Problemen kommen wird. Es gibt jedoch auch neuere Modelle, die mit E10-Biosprit nicht klar kommen.

Wie finde ich heraus, ob mein Auto fit für E10-Biosprit ist?

01 Nehmen Sie den Typenschein Ihres Fahrzeuges zur Hand.

02 Finden Sie möglichst die EXAKTE Modellbezeichnung Ihres Fahrzeuges heraus.


03 Finden Sie heraus, welcher Motor in Ihrem Fahrzeug verbaut ist – Leistung (in kW oder PS) und Hubraum sind dabei hilfreich.

04 Automobilclubs wie der ADAC veröffentlichen laufend neue Listen, in denen alle Automodelle aufgelistet sind, welche seitens der Hersteller offiziell für den Betrieb mit E10-Biosprit freigegeben wurden. Laden Sie sich eine solche Liste im Internet herunter.

05 Alternativ können Sie auch mit Ihrem Typenschein zu Ihrem Automobilclub oder zur Werkstatt Ihres Vertrauens gehen und sich dort beraten lassen.

Was mache ich, wenn mein Auto nicht für E10 geeignet ist?

Wenn Ihr Auto nicht für E10-Biosprit geeignet ist, müssen Sie es freilich nicht gleich einem Schrotthändler überlassen. Da allerdings der erhöhte Ethanolanteil in E10 aggressiv auf Metallbauteile und Gummidichtungen wirkt und Ihr Auto dafür nicht gebaut ist, ist es ratsam, nicht mehr wie bisher Super- oder Normalbenzin, sondern stattdessen Super-Plus zu tanken, welcher auch heute noch gänzlich frei von Ethanol ist.

[Das Bild ist von RubiRubiRubi – via Flickr – vielen Dank]


Like it? Share with your friends!