Blumen für den Winter: Primeln als Blütenpracht in der kalten Jahreszeit


Primeln blühen auch im Winter

Primeln blühen auch im WinterMit Primeln fängt das Jahr gut an – 10 Tipps für Primeln als erste Frühlingsboten

Kaum sind die Weihnachtssterne aus den Regalen verschwunden, nehmen knallbunte Kissenprimeln ihren Platz ein. Mit einem Feuerwerk leuchtender Farben eröffnen sie die Blütensaison.


01 Primeln vertragen Schnee und leichte Fröste und können daher schon recht zeitig zum Bepflanzen von Blumenschalen oder Balkonkästen verwendet werden.

02 Wenn es längere Zeit richtig kalt wird, stellt man die Gefäße besser an einen frostgeschützten Ort.

03 Im Zimmer wollen Primeln lieber kühl stehen.

04 Primeln legen Wert auf gleich bleibende Bodenfeuchtigkeit.

05 In warmer Raumluft trocknen die Töpfchen rasch aus, die Pflanzen lassen dann sofort ihre Blüten und Blätter hängen und vertrocknen, wenn nicht rechtzeitig gegossen wird. Als Notfallmaßnahme kann man die Töpfchen in einen Eimer mit lauwarmem Wasser tauchen, bis die Erde tropfnass ist. Solche Wiederbelebungsversuche sind aber nicht immer erfolgreich.


06 Die Pflanzen sollten regelmäßig, mitunter täglich gegossen werden und wöchentlich mit der Hälfte der für Zimmerpflanzen üblichen Nährstoffmenge gedüngt werden.

07 Primeln möchten hell aber nicht sonnig stehen. Färben sich die Blätter gelb, ist dies meist ein Zeichen für einen zu warmen Standort.

08 Achten Sie beim Kauf von Kissenprimeln auf gesunden, kompakten Wuchs und reichlich Knospenansätze.

09 Entfernen Sie stets alle verwelkten Blüten, dann haben Sie lange Freude an diesen fröhlichen Farbtupfern.

10 Becherprimeln können bei empfindlichen Personen juckende Hautausschläge verursachen. Tragen Sie deshalb Handschuhe beim Umtopfen.

Schnee und Kälte vertragen Primeln ohne weiteres. Vor allem, wenn sie frei ausgepflanzt sind. Werfen Sie deshalb die abgeblühten Pflanzen nicht weg! An einem halbschattigen Platz an der Terrasse oder im Garten kommen sie jedes Jahr erneut zum Blühen.

[Das Bild ist von stefanweihs – via Flickr – vielen Dank]


Like it? Share with your friends!