Den Balkon winterfest machen – so schützen Sie Ihre Pflanzen optimal


Der Balkon im Winter: Pflanzen müssen geschützt werden

Ist der Herbst mit seinem sowohl stürmischen, als auch goldig- sonnigen Wetter im vollen Gange wird es höchste Zeit den Balkon winterfest zu machen. Bald wird es nämlich richtig kalt. Zuallererst steht dabei die Sortierung der bestehenden Balkon- Pflanzen in sogenannte winterharte, immergrüne Pflanzen und solche, die eine Überwinterung bei milderen Temperaturen benötigen an.


Der Balkon im Winter: Pflanzen müssen geschützt werden

Überwinterung

01 Pflanzen gründlich säubern: die Pflanze selbst und die Erdoberfläche von Laub befreien und gründlich auf Schädlinge untersuchen. Den Topf außen reinigen, um eventuelle Schädlingsüberreste zu entfernen.

02 Großzügiger Rückschnitt spart nicht nur Platz im Winterquartier, sondern lässt die Pflanze im nächsten Jahr umso üppiger und widerstandsfähiger werden. Ausnahme: Der Orleander bildet bereits jetzt die Knospen für das kommende Jahr- bitte nur die langen Triebe schneiden.

03 Winterquartier: der Keller, die Garage, das Treppenhaus usw. Je heller desto kühler muss es sein. Optimal ist eine Temperatur von ca. 10 Grad Celsius. Pflanzen die ihre Blätter gänzlich verloren haben, können auch an dunkleren Orten überwintern.

Wer keinen Stauraum zur Verfügung hat, probiert es mal beim Profi. Einige Gärtnereien nehmen die Pflanzen gegen monatliche Miete in ihre Obhut (ca. 8,- EURO pro Quadratmeter).

Schutz der winterharten Gewächse

01 Optimale Größe für Töpfe und Kübel von mindestens 30 cm, verringern die Gefahr des Durchzufrierens. Der Kübel auf ein Holz oder eine Styroporplatte stellen.

02 Winterfest: frostbeständige Töpfe und sogenannte Umhüllungen aus Kokosfasern, Flies, Stroh oder Jutesäcken mit Laubfüllung sind unerlässlich für den Schutz der Wurzelballen vor Eis, Schnee und Frost.

03 Bei Dauerfrost auf das Gießen verzichten und zur frostfreien Zeit unbedingt gießen!


Bei starker Sonneneinstrahlung während einer Frostzeit zusätzlich die Blätter mit luftdurchlässigen Material(sonst eventuell Pilzbefall) temporär schützen.

Tipp

  • Gleichermaßen Schmuck, als auch Schutz gewähren Zapfen, Flechten, Mooskissen und Tannenzweige. Ein Farbenspiel lässt sich durch Hagebuttenäste, Hartriegelzweige, Zieräpfelchen und die orangen Früchte der Lampionblume erzeugen. Sackleinen in verschiedenen Farben, mit Laub gefüllt und dekorativ mit einem Bast um die Pflanze drapiert, verwandelt die Kübelpflanze in einen farbenfrohen Hingucker.

Wintergeeignete (winterharte) Pflanzen

01 Dickblättrige Pflanzen wie Steinbrech, Schleifenblume, Flammenblume und die Fetthenne.

02 Die Christrose blüht ab Dezember bis März.

03 Zwergsträucher mit Beerenschmuck: die Scheinbeere mit bronzefarbenem bis rötlichem Laub und kleinen roten Früchten, sowie die Frucht- Skinnie oder verschiedene Stechpalmenarten.

04 Blütenfreude: die Lavendelheide (blüht wunderschön im Frühjahr) und die Winter- oder Schneeheide (blüht je nach Sorte ab Nov).

05 Buchs, Efeu, Zwergkoniferen, Zwergwacholder, Fadenzypresse und Zuckerfichte gehören zu den grünen Sorten.

06 Das Purpurglöckchen (silber- purpur), Kriechspindelen (silbrig/weiß/gelb) und der Silberdraht. Balkonmöbel, sofern nicht aus Kunststoff, können im Winter meist stehen bleiben. Sie bieten an schönen Wintertagen einen Ort zum Sonnentanken.

[Das Bild ist von trochej – via Flickr – vielen Dank]


Like it? Share with your friends!