Den richtigen Subwoofer für das Auto auswählen


Den richtigen Subwoofer für das Auto kaufen

Den richtigen Subwoofer für das Auto kaufenWelcher Subwoofer ist der Richtige für das Auto? Eine Hilfe für die Auswahl.

Viele Autobesitzer lieben es im Auto Musik zu hören und viele lieben einen tiefen, durchdringenden Bass. Der wird mit einem so genannten Subwoofer erzeugt. Allerdings hat man beim Kauf eines Subwoofers die Qual der Wahl und man sollte einige Dinge beachten. Schließlich gibt es viele verschiedene Subwoofer-Systeme – und schließlich soll das neue System ja auch in das Auto passen!


01 Zunächst kommt es darauf an, welche Musik man am liebsten mag. Je mehr Bass sie erfordert, desto größere Subwoofer muss man auswählen. Hip Hop-Fans müssen aufgrund des höheren Bass natürlich mehr hinblättern als Pop-Fanatiker.

02 Ferner sollte man sich darüber Gedanken machen, an welcher Stelle man sie im Auto einbauen will. Jedem, der noch genug Platz im Kofferraum braucht, ist zu empfehlen, sich für ein raffinierteres Boxen-System zu entscheiden. Sprich: je größer das Auto, desto mehr Spielraum für den Einbau gibt es.

03 Wer sich für ein komplexes Sound-System entscheidet, sollte sich darüber im Klaren sein, eine beträchtliche Menge an Geld auszugeben. Zwar bekommt man bei Angeboten schon Lautsprecher ab 30 €, doch lässt sich in der Regel vom Preis auf die Qualität schließen. Ab einem Preis von 200 € ist das Sounderlebnis ein größerer Genuss.

04 Das Produkt kann per Internet oder im Elektro-Shop bestellt werden. Es reicht schon das Wort “Subwoofer” in eine Suchmaschine einzugeben, um vielversprechende Ergebnisse zu bekommen. Abgesehen von den Lautsprechern an sich wird man auch Verstärker brauchen können, die ebenfalls in den bereits genannten Quellen verfügbar sind.

05 Wie viele Lautsprecher sind nötig? Wer Musik wie Rock, Klassik oder auch Volksmusik mag, dem reicht einer. Ist man allerdings Techno-Freak oder ein Black Music-Liebhaber, dann sollte man mindestens zwei Lautsprecher kaufen.

06 Auch die Größe ist wichtig. Als Faust-Regel gilt: je größer die Lautsprecher, desto niedriger die Frequenz.


07 Welches Gehäuse man einbauen soll, wird durch die gewählten Lautsprecher in der Regel entschieden.

08 Die Empfindlichkeit ist ebenfalls von Bedeutung. Je höher die Empfindlichkeit ist, desto lauter kann man die Musik aufdrehen.

09 Ebenfalls sollte man maximale Wattleistung in Erwägung ziehen. Zwar ist dieses Feature teurer, dafür hat man ein höheres Vergnügen am Sound. Allerdings erfordert maximale Wattleistung einen Verstärker.

10 Die Randeinfassungen der Lautsprecher sind ebenfalls von Bedeutung. Während die aus Gummi zu den Besten zählen, sind Schaumstoff-Randeinfassungen auch noch okay. Niemals Urethan-Randeinfassungen kaufen! Kegeln und Randeinfassungen beeinflussen nicht nur die Klangqualität, sondern auch die Lebensdauer der Lautsprecher.

11 Zuletzt sollten noch die Verstärker gewählt werden, die die Lautsprecher mit Energie versorgen. Deren RMS-Power sollte so nahe wie möglich an der RMS-Belastung sein, ohne diese zu überschreiten. Abgesehen davon spielt auch THD ein wichtige Rolle: sie ist die wichtigste Messung von Verstärkern und wird als Prozentzahl angegeben. Die Verstärker mit der niedrigsten THD-Zahl sollte man auswählen.

[Das Bild ist von JosefRousek – via Flickr – vielen Dank]


Like it? Share with your friends!