Ein Gartenhaus bauen – das sollte man beachten


Ein Gartenhaus selber bauen - hier die Anleitung

Ein Gartenhaus selber bauen - hier die AnleitungEin Gartenhaus bauen – das sollte man beachten

Gartenhäuser sind beliebt und sehr vielfältig. Ob zur einfachen Aufbewahrung von Gartengeräten, als Fahrrad/ Motorrad-Garage oder als ansprechende Sitz-, Feier und Schlafgelegenheit im Garten. Vor dem Bau eines Gartenhäuschens sollte man allerdings einige Dinge beachten und sich genau informieren und beraten lassen. Für alle, die mit dem Gedanken spielen ein Gartenhaus zu errichten oder sogar selber zu bauen, haben wir ein paar wertvolle Tipps zusammengestellt.


Genehmigung notwendig?
Als ersten Schritt vor Beginn der Planung eines Gartenhauses, sollten man unbedingt die örtliche Baubehörde kontaktieren, um herauszufinden ab welchen Abmaßen eines Gebäudes eine Baugenehmigung erforderlich ist. In diesem Zusammenhang auch die Abstandsflächen zu Nachbargrundstücken und -gebäuden erfragen. Bei nicht beachten dieser Vorschriften und späteren Einsprüchen von Betroffenen oder von Amts wegen droht ein Rückbau (Abriss) des Gebäudes.

Zweck des Gartenhauses
Man sollte sich in der Planungsphase genau überlegen zu welchen Zwecken man das Gartenhaus verwenden möchte. Nur unterstellen der Gartengeräte, als kleine Garage für Motorrad und Fahrräder oder etwas aufwändiger als Unterkunft für ein langes Gartenwochenende.

Verschiedene Ausführungen

Es gibt die verschiedensten Ausführungen und Materialien für Gartenhäuser.

  • Blech
  • massiv aus Mauerwerk
  • Blockbohlen
  • Fertigteile aus Holz

Für ein einfaches Häuschen nur für das unterstellen der Gartengeräte und des Rasenmähers reicht sicherlich ein Gartenhaus aus Stahlblech oder Holzfertigteilen. Diese Modelle sind schnell aufgestellt, besitzen einen geringen Pflegeaufwand und sind recht günstig in der Anschaffung.

Bei Gartenhäusern aus Blockbohlen oder auch aus Mauerwerk bekommt man eine bessere Qualität und auch eine längere Nutzungsdauer. Allerdings ist auch ein größerer Aufwand und handwerkliches Geschick beim Aufbau erforderlich.

Ein Gartenhaus selber bauen

01 Als erstes bereitet man den Untergrund des Gartenhauses vor. Je nach Modell fertigt man eine Bodenplatte aus Beton, verlegt Gehwegplatten oder bei festen Untergrund reicht eine Begradigung und Verfestigung des Bodens.

Bei wenig standfestem Untergrund ist es notwendig Punkt- bzw. Streifenfundamente herzustellen, um einen sicheren Stand des Häuschen zu garantieren.


02 Anschließend erstellt man die Tragkonstruktion des Gartenhauses, das können Stützen aus Holz sein, komplette Wände aus Ziegel oder Bohlen. Baut eine Tür, einflüglig oder mehrflüglig, je nach Nutzung, ein.

03 Der Aufbau des Daches folgt als nächstes. Auch hier sind verschiedene Varianten möglich. Bitumenplatten, Schweißbahnen, Dachziegel oder Platten aus PVC. Zu beachten ist unbedingt das nötige Gefälle des Daches, um einen reibungslosen Abfluss von Regenwasser zu gewährleisten. Auch ist es sinnvoll eine Regenrinne anzubrigen, um Spritzwasser vom Baukörper fern zuhalten.

04 Als letzten kümmert man sich um die Inneneinrichtung. Anbringen von Haken, Einbau der Regale oder Schränke zum Verstauen der Werkzeuge oder Gartengeräte.

[Das Bild ist von bangli 1 – via Flickr – vielen Dank]


Like it? Share with your friends!