Eine Autobatterie richtig entsorgen – das sollte man beachten


Eine Autobatterie fachgerecht entsorgen - so geht man vor...

Eine Autobatterie fachgerecht entsorgen - so geht man vor...Bleiakkus umweltgerecht entsorgt

Ob der Akku aus unserem Telefon, der Digitalkamera oder einfach die leeren Batterien aus der Fernbedienung. In der Regel wissen wir wo und wie man die Stromspeicher der Haushaltselektrik umweltgerecht entsorgen kann. Doch wissen Sie, wo sie Ihre Autobatterie abgeben können und was Sie dabei beachten müssen? Wussten Sie, dass Sie mit Ihrer alten Batterie beim Kauf einer neuen 7,50 Euro sparen können? Und dass Sie für alte Autobatterien auch ohne Neuanschaffung noch einige Euros bekommen können?


Nicht zuletzt aus Umweltschutzgründen gilt seit dem 25. Juni 2009 für die Rückgabe von Altbatterien nach §10 (1) Batteriegesetz ein Pflichtpfand in Höhe von 7,50 Euro.

  • Grundsätzlich gilt, jeder der solche Batterien verkauft, muss diese auch zurücknehmen und einen entsprechenden Pfandbon ausstellen. Sie können die Batterie also bei jedem Händler abgeben und erhalten einen entsprechenden Pfandgutschein.
  • Auch Wertstoffhöfe nehmen alte Batterien an und stellen hierfür Quittungen aus.
  • Parallel dazu muss jeder Händler der neue Batterien verkauft auch Pfandgutscheine von Wertstoffhöfen oder anderen Händlern akzeptieren. Komfortabler ist es natürlich die verbrauchte Batterie beim Kauf einer neuen gleich mitzunehmen…

01 Da in den Batterien 37% Schwefelsäure enthalten ist sollten Sie beim Verladen und beim Transport darauf achten, dass die Batterie aufrecht steht und nicht kippen kann. Sollte dennoch Säure austreten benutzen Sie unbedingt Schutzhandschuhe und alte Kleidung, ausgelaufene Säure sofort mit Wasser verdünnen.

02 Geben Sie die alte Batterie beim Händler ab, erhalten Sie hierfür meist einen Pfandgutschein den Sie beim Kauf der neuen Batterie gegen das Pfand von 7,50 Euro eintauschen können. In kleineren Geschäften läuft das ganze oft weniger bürokratisch ab.


Sollten Sie keine neue Batterie benötigen kann sich ein Besuch beim Schrotthändler oder Verwertungsbetrieb durchaus lohnen. Händler und Recyclinghöfe nehmen kaputte Batterien zwar anstandslos zurück ohne dass Ihnen dabei Kosten entstehen, der Gegenwert der Pfandgutscheine wird allerdings nicht ausbezahlt.

Da die alte Batterie neben der gefährlichen Schwefelsäure auch größere Mengen an recyclingfähigen Bleiverbindungen enthält zahlen viele Schrotthändler und Verwertungsbetriebe noch einige Euro pro Batterie. Wie viel Sie für das gute Stück noch bekommen entscheidet dabei der aktuelle Marktpreis für Blei und die Größe der abgelieferten Batterie.

Wer seine Autobatterie im Hausmüll oder an der Straße “entsorgt” schadet nicht nur der Umwelt, sondern muss auch mit empfindlichen Bußgeldern rechnen.

[Das Bild ist von Charles Williams – via Flickr – vielen Dank]


Like it? Share with your friends!