Einen Kühlschrank richtig entsorgen – das sollte man beachten


Ein alter Kühlschrank muss ordnungsgemäß entsorgt werden. Ansonsten droht der Umwelt ein nicht wieder gut zu machender Schaden

Ein alter Kühlschrank muss ordnungsgemäß entsorgt werden. Ansonsten droht der Umwelt ein nicht wieder gut zu machender SchadenKommt ein neuer Kühlschrank ins Haus, muss das alte Gerät natürlich fachgerecht entsorgt werden, denn noch bis vor etwa zehn Jahren wurden bei der Herstellung schädliche Fluorchlorkohlenwasserstoffe (FCKW) verwendet. Diese Wasserstoffe tragen zur Zerstörung der Ozonschicht bei und sind für unser Klima wesentlich schädlicher als das als Treibhausgas bekannte Kohlendioxid. Für jeden alten Kühlschrank fallen rund 500 Gramm FCKW an. Ein Kühlschrank kann also auf keinen Fall als normaler „Müll“ entsorgt werden.


Die richtige Entsorgung eines Kühlschranks

01 Viele Händler bieten beim Neukauf an, das alte Gerät kostenlos zu entsorgen. Dies trifft vor allem auf große Läden und Filialen zu. Für Kunden ist dieser Service sehr praktisch und sinnvoll und sollte daher in Anspruch genommen werden.

02 Auch bei kommunalen Sammelstellen der einzelnen Städte und Gemeinden können die alten Geräte abgegeben werden. Dem Verbraucher entstehen dadurch keine Kosten. Informationen zur örtlichen Sammelstelle, die offiziell „Wertstoffhof“ genannt wird, bekommen Verbraucher beim Bürgerbüro des Wohnortes.

03 Für den Fall, dass der alte Kühlschrank noch funktionstüchtig ist, besteht aber auch die Möglichkeit, ihn an eine gemeinnützige Einrichtung zu verschenken. Die Einrichtungen sind meist sehr dankbar dafür und holen das Gerät gerne ab.


04 Oft bieten auch die örtlichen Entsorgungsbetriebe eine kostenlose Abholung an. Dies ist jedoch von Betrieb zu Betrieb verschieden. Häufig muss dann vom Verbraucher zwecks Terminvereinbarung ein Online-Formular oder eine Postkarte ausgefüllt und abgeschickt werden. Diese Postkarten werden von den Kommunen meist am Jahresanfang verteilt, so dass jeder Haushalt versorgt wird. Die Online-Formulare befinden sich in den meisten Fällen auf der Homepage der jeweiligen Gemeinde oder Stadt.

05 Bei der Entsorgung wird zunächst das Kältemittel von einem Fachbetrieb aus dem Gerät abgesaugt. Da sich der Hauptanteil der Fluorchlorkohlenwasserstoffe aber im Gehäuse befindet (häufig als sogenanntes Schäumungsmittel), müssen die alten Kühlschränke auf einem speziellen Schrottplatz mit modernen Maschinen zerkleinert werden. Dort können dann auch einige wiederverwertbare Teile zurückgewonnen werden. Nach dem aufwendigen Absaugen der Fluorchlorkohlenwasserstoffe werden diese zunächst verflüssigt und anschließend in separaten Anlagen verbrannt.

Die Entsorgung des alten Kühlschrankes erfolgt für Privatpersonen in den meisten Fällen kostenlos, weil die Kosten auf die Gerätehersteller umgewälzt werden. Gewerbetreibende müssen für die Entsorgung der Geräte allerdings grundsätzlich zahlen.

Interessant zu wissen: Bis zu drei Millionen Kühlgeräte werden pro Jahr in Deutschland entsorgt.

[Das Bild ist von LAGtheNoggin – via Flickr – vielen Dank]


Like it? Share with your friends!