Geld sparen im Haushalt: Kühlschrank und Gefrierschrank effektiver nutzen


Bei Kühlschrank und Gefriertruhe Geld sparen

Bei Kühlschrank und Gefriertruhe Geld sparenEin Kühlschrank muss sein und oft steht direkt daneben auch gleich der Gefrierschrank. Schließlich wollen wir in der Küche immer frische Lebensmittel parat haben. Allerdings verbrauchen diese Geräte 24 Stunden am Tag Strom und auch die beste Energieklasse kann nicht verhindern, dass Kühl- und Gefrierschrank den Geldbeutel belasten. Um die die Kosten aber möglichst gering zu halten verraten die folgenden Tipps wie Kühlschrank und Gefrierschrank wesentlich weniger Strom verbrauchen und somit den Geldbeutel schonen.


Der Kühlschrank


  • Steht der Kühlschrank im direkten Sonnenlicht oder wird er neben Geräten wie Heizung, Spülmaschine oder Ofen platziert, so verbraucht er automatisch mehr Energie, um seine Kühlleistung aufrechtzuerhalten. Ähnliches gilt für leere Fächer, die oft über das Doppelte an Strom benötigen, damit Sie die Durchschnittstemperatur des Geräteinneren erreichen. Diese sollten Sie mit kleinen Kartons bestücken oder durch eine gleichmäßigere Aufteilung der Lebensmittel verhindern. Und achten Sie auf eine unbeschädigte Dichtung, sowie darauf, die Tür schnell zu öffnen und wieder zu schließen..
  • Die korrekte Temperatur (etwa 7 Grad) trägt zusätzlich dazu bei, den Stromverbrauch niedrig zu halten. Auch das vorherige Abkühlen von Speisen an der Luft, bevor Sie es zur Aufbewahrung in den Kühlschrank geben, wirkt sich positiv auf den Energiehaushalt aus.

Der Gefrierschrank

  • Wie beim Kühlschrank sollten Sie einen Platz suchen, der nicht schon durch seine Außenbedingungen eine erhöhte Leistung fordert. Besonders günstig wäre in diesem Zusammenhang der Keller oder aber eine schattige Ecke in der Küche, die einen entsprechenden Anstand zu Wärme abstrahlenden Geräten und Heizungen aufweist.
  • Die Idealtemperatur liegt bei -18 Grad. Tiefere Temperaturen reißen nicht nur ein Leck in die Kasse, sondern führen zudem nicht selten zu Gefrierbrand oder anderweitigen Schäden an den eingefrorenen Lebensmitteln. Haben Sie den nötigen Raum und steht eine Neuanschaffung bevor, wäre es ratsam auf eine Gefriertruhe anstatt eines Gefrierschranks umzusteigen.
[Das Bild ist von Like_the_Grand_Canyon – via Flickr – vielen Dank]


Like it? Share with your friends!