Haare selber schneiden – Tipps und Tricks


Haare selber schneiden - hier die Anleitung

Haare selber schneiden - hier die AnleitungHaare selber schneiden – das sollte man beachten

Es ist nicht unbedingt ein leichtes Unterfangen, sich die Haare selbst zu schneiden. Um allerdings Geld zu sparen, lohnt es sich auf alle Fälle und mit der richtigen Einstellung bringt es eine menge Spaß mit sich. Bevor gestartet wird, sollte man allerdings einige grundlegende Hinweise beachten.


01 Vor dem Start sollte jedem klar sein, dass das Vorhaben auch in die Hose gehen kann. Davon sollte sich keiner entmutigen lassen, jeder sollte für Überraschungen offen sein.

02 Wem die entstandene Frisur überhaupt nicht zusagt, kann dem Friseur noch einen Besuch abstatten, dieser findet dann die passende Frisur.

03 Auf alle Fälle muss eine richtige Haarschneideschere verwendet werden, bei einer normalen Haushaltsschere knicken die Haare ab und das Haar geht kaputt. Dementsprechend sollte auch der Gebrauch einer Nagelschere tabu sein!

04 Kleine Variationen oder etwas Nachschneiden nach einem Friseurbesuch ist für Anfänger wesentlich einfacher, als ein kompletter Haarschnitt.

05 Mit der Haarschneideschere ist das Nachschneiden der Spitzen relativ einfach, dazu werden die Haare am Hinterkopf hochgesteckt, das Vorderhaar ins Gesicht und die übrigen Haare vom Scheitel bis zu den Ohren in der Mitte gescheitelt.


06 Damit die Spitzen richtig begradigt werden, muss die Schere bei dem Schneiden der Spitzen genau waagrecht gehalten werden.

07 Wer vorne und an den Seiten fertig mit dem Schneiden ist, kann die Haare vom Hinterkopf zum Schneiden über die Seite des Kopfes Strähne für Strähne nach vorne ziehen.

08 Wird ein Pony geschnitten, sind die Haare in nassem Zustand länger als im trockenen. Hier sollten die Haare nur ein wenig gekürzt werden und gewartet werden, bis die Haare wieder trocken sind. Schließlich lässt sich der Pony jeder Zeit nachkürzen, aber nicht mehr so einfach verlängern.

09 Für den Schnitt des Ponys werden die angefeuchteten Haare über die Stirn gekämmt. Wie bei dem Spitzenschneiden muss die Schere genau waagrecht gehalten werden.

10 Die Haarschneideschere muss senkrecht gehalten werden, damit der Pony fransig geschnitten wird. So kann der Pony gleichmäßig ein kurzes Stück eingeschnitten werden.

11 Als kleinen Trick für eine gleichmäßige Stufung der Haare gibt es die Möglichkeit alle Haare anzufeuchten und diese mit einer Hand oben am Kopf zusammenzunehmen. Wird nun ein Stück von dem Haarschopf in der gewünschten Länge gerade abgeschnitten, so werden die Haare rundum durchgestuft.

[Das Bild ist von tanjila – via Flickr – vielen Dank]


Like it? Share with your friends!