Hochbeet selber bauen – Anleitung


Ein Hochbeet bauen - hier die Anleitung.

Ein Hochbeet bauen - hier die Anleitung.Ein Hochbeet anlegen – so geht´s Schritt für Schritt

Eine hilfreiche und geschickte Möglichkeit Gartenabfälle zu verwerten, ist das Anlegen eines Hochbeets. In diesem verrotten die Abfälle nach und nach. Währenddessen geben sie über einen Zeitraum von mehreren Jahren Wärme und Nährstoffe ab. Darüber hinaus bietet diese Beetform eine angenehme Arbeitshöhe und das Gemüse ist vor Schnecken und Wühlmäusen geschützt.


Wie man ein Hochbeet selber baut, zeigt die folgende Anleitung. Viel Spaß bei der Gartenarbeit! 🙂

01 Boden ausheben
Beginnen Sie im Herbst oder Frühling mit dem Anlegen eines Hochbeetes. Wählen Sie zunächst eine etwa 120 cm breite und 200 cm lange sonnige Beetfläche in Ihrem Garten aus. Stecken Sie diese Fläche sorgfältig ab und koffern Sie den Boden bis zu einer Tiefe von 25 cm aus. Um das spätere Eindringen von Wühlmäusen zu verhindern, wird der Boden des Hochbeetes mit feinem Maschendraht ausgelegt.


02 Wände hochziehen
Anschließend folgt die Begrenzung. Die Gesamthöhe des Beetes sollte 50 bis 70 cm betragen. Je nach handwerklichem Geschick können Sie die Konstruktion der Wände selbst übernehmen oder fertige Bausätze erwerben. Holzwände müssen mit Teichfolie ausgekleidet werden, um nicht vorzeitig zu verrotten.

03 Befüllen

  • Strauchschnitt
    Sobald das Grundgerüst steht, kann mit dem Befüllen des Beetes begonnen werden. Die unterste Schicht bilden zerkleinerte Äste und Zweige. Befüllen Sie Ihr Hochbeet großzügig mit dem Strauchschnitt und verdichten Sie diesen anschließend.
  • Zwischenschicht
    Als Zwischenschicht werden Laub und Grasschnitt eingefüllt. Auch Grassoden können genutzt werden. Legen Sie diese mit der grünen Seite nach oben hinein. Nachdem Sie auch diese Schicht verdichtet haben, sollte noch etwa ein Drittel des Rahmens frei sein.
  • Pflanzschicht
    Im letzten Schritt wird das Hochbeet mit einer Mischung aus reifem Kompost und Gartenerde aufgefüllt. Da sich das Innere des Beetes über die Jahre immer weiter setzt, muss dieser Schritt vor jedem neuen Bepflanzen wiederholt werden.

04 Bepflanzen
Dank der Abwärme des Verrottungsprozesses kann schon früh im Jahr mit dem Pflanzen begonnen werden. Anfangs sind gerade Starkzehrer wie Gurken und Tomaten gut in einem Hochbeet aufgehoben. Nach etwa 5 bis 6 Jahren sind die Nährstoffe aufgebraucht und es ist an der Zeit, ein neues Beet anzulegen.

[Das Bild ist von JoePhoto – via Flickr – vielen Dank]


Like it? Share with your friends!