Kräuter auf der Fensterbank anbauen


Küchenkräuter selber anbauen - So funktioniert´s.

Küchenkräuter selber anbauen - So funktioniert´s.Kräuter auf der Fensterbank anbauen – Welche Kräuter man auf der Fensterbank züchten kann und wie das Anpflanzen funktioniert

Ob für die Küche oder für die Hausapotheke – frische Kräuter aus eigener Anzucht sind etwas Schönes und Praktisches. Aber nicht jeder kann ja gleich einen eigenen Garten und Platz für ausgedehnte Kräuterbeete haben. Häufig stellt sich dann die Frage, inwieweit die nützlichen Planzen auch im Haus auf der Fensterbank wachsen können.


Prinzipiell ist das Anbauen von Kräutern auf der Fensterbank keine schwierige Sache. Allerdings gibt es ein paar Dinge zu beachten. Nicht alle Kräuter eignen sich dafür, und nicht jedes Fenster ist ein guter Standort. Folgende Pflanzen können im Haus überleben:

  • Basilikum
  • Lavendel
  • Minze
  • Oregano
  • Salbei
  • Schnittlauch
  • Thymian
  • Zitronenmelisse

Die folgende kleine Schritt-für-Schritt-Anleitung soll helfen, den Weg zu eigenen frischen Kräutern zu ebnen.

01 Anzucht: Wer die Kräuter komplett selbst aufziehen will, besorgt sich am besten Samen, zum Beispiel im Gartenfachmarkt. Dazu noch Töpfe und Erde – für den Anfang ist Anzuchterde hilfreich. Später tut es Blumen- oder (besser noch) Kräutererde. Ausgesät wird dann nach Anleitung auf den Samentütchen.


02 Vereinzeln: Wichtig, damit die Pflanzen nicht zu eng stehen.

03 Standort und Pflege: Lavendel, Salbei, Thymian und Oregano lieben sonnige und warme Standorte und vertragen auch direkte Sonne an Südfenstern. Sie brauchen wenig Wasser. Basilikum, Minze, Schnittlauch und Zitronenmelisse hingegen sollten hell, aber schattig stehen und die Erde darf nicht austrocknen. Wichtig ist generell, dass das Gießwasser gut abfließen kann. Staunässe vertragen Kräuter nicht.

04 Ernte: Grundsätzlich gilt: Immer nur so viel ernten, wie gebraucht wird und der Pflanze genügend grüne Blätter lassen, damit sie weiter wachsen kann. Außerdem Blütenansätze entfernen – das fördert ein intensives Aroma. Schnittlauch regelmäßig komplett runterschneiden.

[Das Bild ist von sabotrax – via Flickr – vielen Dank]


Like it? Share with your friends!