Küchenlexikon: Was bedeutet abschrecken?


Eier abschrecken

Eier abschreckenAbschrecken. Ein Begriff, der nicht gerade alltäglich ist. Doch was bedeutet der Begriff “abschrecken” in der Küche eigentlich? Steckt doch das Wort “Schreck” in ihm.


Die Erklärung ist ganz einfach: Abschrecken bedeutet, etwas Gekochtes wie Gemüse, Nudeln, Würste oder Eier mit kaltem Wasser abzugießen und damit den Garprozess zu unterbrechen.

Was bringt das Abschrecken von Gemüse & Co?

Ganz einfach. Gemüse wie Brokkoli oder Bohnen bleibt ihre Farbe erhalten, Nudeln verkleben nicht so leicht, Würste bleiben schön knackig und bei Eiern wird verhindert, dass sich das Dotter grau-braun verfärbt.

01 Für das Abschrecken benötigt man lediglich ein Sieb. Man gibt das zu abschreckende Gekochte direkt vom Herd in das Sieb und gießt es mit kaltem Wasser ab. Man sollte aber aufpassen, dass man sich nicht am heißen Kochwasser verbrüht. Das Sieb samt Inhalt gut mit kaltem Wasser abspülen und etwas schütteln, damit sich das kalte Wasser gut verteilt. Danach gut abtropfen lassen.



Tipps & Tricks

  • Nudeln abzuschrecken hat den Zweck, sie nicht verkleben zu lassen. Zwar geht die Stärke aus den Nudeln raus, aber trotzdem verkleben sie nach einiger Zeit. Um dies zu verhindern, braucht man die Nudeln nur mit etwas Öl zu begießen
  • Eier lassen sich trotz abschrecken nicht leichter schälen. Um leicht schälbare Eier zu erhalten, kocht man am besten ältere Eier.
  • Wer Reis abschrecken will, benötigt ein Sieb mit kleinen Öffnungen, da sonst der Reis mit dem Wasser mitgespült wird.
  • Gemüse mit grüner Farbe wie Brokkoli, grüner Spargel und Spinat sollten mit kaltem Wasser und Eiswürfel abgeschreckt werden, damit die Farbe erhalten bleibt.

[Das Bild ist von epSos.de – via Flickr – vielen Dank]


Like it? Share with your friends!