Leder in der Waschmaschine waschen – so funktioniert die richtige Lederpflege


Leder kann in der Waschmaschine gewaschen werden - wir zeigen wie das geht...

Leder kann in der Waschmaschine gewaschen werden - wir zeigen wie das geht...Lederpflege in der Waschmaschine

Egal ob Wildleder oder Glattleder, Lederhose, Lederjacke oder Handschuhe – Leder ist ein Naturprodukt. Um die besonderen Eigenschaften des Leders möglichst lange zu erhalten, bedarf es einer sorgfältigen Pflege.


Auf die typischen „Hausfrauentipps“ (wie z.B. Bananenschalen, Milch oder Rizinusöl) sollte man lieber verzichten und auf spezielle Pflegeprodukte aus dem Fachhandel setzen.

Wildleder benötigt eine andere Pflege als Glattleder: So sollten Lederhosen und Lederjacken aus Glattleder mit einem feuchten Tuch und einer milden Seife gereinigt und dann trocken nachgewischt werden. Sodann lässt man die Kleidung bei Zimmertemperatur trocknen. Zum Schluss mit etwas Öl einreiben.

Wildlederkleidung wird mit einer speziellen Lederbürste oder einem Froteehandtuch gereinigt und dann mit einer speziellen Imprägnierung behandelt.

Es ist aber auch möglich die Kleidung in der Waschmaschine zu waschen, allerdings sollte man einige Tipps beherzigen Hierfür soll eine kurze Anleitung behilflich sein.

01 Zunächst dreht man die Kleidung auf „links“.

02 Man befüllt die Waschmittelkammer mit einem Feinwaschmittel.

03 Die Waschtemperatur sollte 30°C nicht überschreiten.

04 Nach dem Waschen die Kleidung wieder umdrehen und Lederjacken auf einen stabilen, breiten Bügel und Lederhosen möglichst an den Gürtelschlaufen aufhängen.

Lederkleidung nach dem waschen nicht schleudern oder in den Trockner stecken!


05 Die Kleidung muss nun gut trocknen, am besten an einem warmen, gut durchlüfteten Ort (ohne direkte Sonneneinstrahlung).

06 Nach dem Trocknen wird Glattleder mit einem Lederöl bearbeitet, Wildleder am besten mit einem speziellen Imprägniermittel.

Tipps

  • Man sollte Lederkleidung möglichst zu Hause pflegen, da eine zu häufige Reinigung in der chemischen Reinigung das Leder brüchig und hart werden lassen kann.
  • Lederkleidung sollte nicht zusammengefaltet gelagert werden, da die Falten sichtbar zurückbleiben können.
  • Falten in Lederkeidung lassen sich ganz einfach ausbügeln, indem man ein dickes Stück Papier auf das Kleidungsstück legt und das Bügeleisen auf niedrigste Stufe einstellt.
  • Bevor man spezielle Mitteln benutzt, sollte man diese zuerst an einer nicht sichtbaren Stelle des Kleidungsstücks ausprobieren.
  • Feuchte Lederkleidung nicht in direkter Nähe zu Heizkörpern oder in direkter Sonnen- einstrahlung trocknen.

Bei zu hoher Luftfeuchtigkeit und schlechter Belüftung, kann Leder schimmeln!

Wenn man all diese Tipps berücksichtigt, ist die Pflege von Lederjacken, Lederhosen und Co selbst in der Waschmaschine kein Problem.

[Das Bild ist von Steve Parker – via Flickr – vielen Dank]


Like it? Share with your friends!