Marderschäden am Auto vermeiden


Ein Marder im Auto kann viel Schaden anrichten

Ein Marder im Auto kann viel Schaden anrichtenSchutz vor Schäden durch Marder am Auto

Jedes Jahr werden durch Bisse vom Marder beträchtliche Schäden an den Autos verursacht. Wenn man gezwungen ist, sein Auto im Freien abzustellen, tut man gut daran, Schutz vor den Bissen der Marder zu suchen. Denn der Schaden, der durch diese Bisse verursacht werden kann, ist nicht zu unterschätzen: Gummimanschetten werden angeknabbert und verlieren Ihre Schutzfunktion für die darunter liegenden Gelenk, Zündkabel werden beschädigt und machen ein Starten des Autos unmöglich oder die Kühlwasserschläuche sind durchgebissen, das Kühlwasser läuft aus und der Motor kann empfindlichen Schaden nehmen.

Was kann man jetzt aber als Schutz gegen Marder verwenden, um auch am nächsten Morgen sein Auto unbeschädigt in Betrieb nehmen zu können?


Hier ein paar Vorschläge und erprobte Hausmittel

01 Schließen Sie den Motorraum von unten mit einem Drahtgitter ab, das es dem Mader unmöglich macht, in den Motorraum zu gelangen.

02 Hängen Sie Hundehaare unter das Auto – Marder werden von dem Geruch abgeschreckt.

03 Kaufen Sie Ummantelungen für die Kabel, die es aus hartem Kunststoff zu erstehen gibt und die “bissfest” sind.


04 Elektroschockgeräte: Das sind Kontaktplättchen, die an möglichen Zugangsstellen zum Motorraum verteilt angebracht werden können und dem Marder einen elektrischen Schlag versetzen, vergleichbar mit einem Weidezaun.

05 Ultraschallgeräte: Geben Töne von sich, die vom Menschen nicht zu hören sind, aber für Marder eine äußerst unangenehme Störquelle darstellen, sodass sie davon Abstand nehmen werden, sich an Ihrem Auto zu vergreifen.

06 Eine versperrbare Garage: Das wäre die Ideal-Empfehlung!

[Das Bild ist von Loimere – via Flickr – vielen Dank]


Like it? Share with your friends!