Motor überhitzt – was nun?


Ein überhitzter Motor braucht Ruhe um sich wieder abzukühlen

Ein überhitzter Motor braucht Ruhe um sich wieder abzukühlenEinen überhitzten Motor kühlen – so macht man alles richtig

Wenn ein Motor überhitzt, geraten die meisten Fahrer in Panik. In so einer Situation heißt es als erstes Ruhe bewahren. In den meisten Fällen ist der Pegel im Kühlwasserbehälter zu niedrig. Auf jeden Fall sollte man mit dem Fahrzeug rechts ran fahren oder einen Parkplatz ansteuern.


Falls der Wagen am Straßenrand oder am Standstreifen abgestellt wird, auf jeden Fall den Wagen sichern. Also Warnblinker anstellen und das Fahrzeug mit einem Warndreieck sichern.

Bei einem überhitzten Motor leuchtet in den meisten Fällen eine Warnleuchte, die einen Hinweis über die zu hohe Temperatur des Motors hinweist. Ist die Warnleuchte aktiviert oder befindet sich die Temperaturanzeige im roten Bereich ist der Motor deutlich zu heiß.

In dieser Situation den Motor auf keinen Fall ausschalten. Dadurch würde sich das Problem nur noch verschlimmern und es kommt im schlimmsten Fall zu Schäden an der Zylinderkopfdichtung.

Folgende Regeln sollten beachtet werden

01 Den Motor nicht abstellen, sondern im Leerlauf weiter laufen lassen.

02 Das Gebläse und die Heizung auf die höchste Stufe einstellen.


03 Die Motorhaube sollte geöffnet werden, damit die Wärme entweichen kann.

04 Sobald die Temperaturanzeige unter den kritischen Bereich gefallen ist, kann der Motor ausgestellt werden.

05 Als nächstes sollte kontrolliert werden, ob noch genügend Kühlmittel vorhanden ist. Den Kühlmittelbehälter nur unter äußerster Vorsicht öffnen und am besten mit einem Lappen oder Handschuhen. Der Behälter sollte erst geöffnet werden, wenn die Temperatur unter 80 Grad gefallen ist. Beim Öffnen sollte man das Gesicht zur Seite abwenden, um zu verhindern, dass man nicht von heißem Dampf oder Wasser getroffen wird.

06 Stellt man fest, dass zu wenig Kühlflüssigkeit vorhanden ist, sollte man diese entsprechend nachfüllen. Als Übergangslösung reicht auch Wasser aus. Ist genügend Kühlflüssigkeit vorhanden, liegt ein anderes Problem vor. In diesem Fall empfiehlt es sich die nächste Werkstatt anzurufen und einen Fachmann zu Rate zu ziehen.

[Das Bild ist von Thomas Depenbusch – via Flickr – vielen Dank]


Like it? Share with your friends!