Natürliche Insektenbekämpfung: Ohrenkneifer mit einer einfachen Falle loswerden


Ohrenkneifer loswerden : so geht es ganz einfach und natürlich...

Ohrenkneifer loswerden : so geht es ganz einfach und natürlich...Ohrenkneifer/Ohrwürmer Bekämpfung

Ohrenkneifer oder auch Ohrenwürmer genannt sind keinesfalls Tiere, die in Ohren kriechen. Ohrenwürmer sind jedoch trotzdem bei vielen Leuten nicht sonderlich beliebt, was vor allem darauf zurückzuführen ist, dass sie sich vornehmlich in Blumenkästen, Pflanzenkübeln oder Bäumen aufhalten. Eigentlich sind Ohrwürmer harmlos, aber dennoch ist es möglich, das die kleinen Tiere ggf. Pflanzen zerstören. Außerdem fressen Ohrenwürmer gerne Obst.

Die geflügelten Ohrenkneifer sind dunkelbraun und können eine Größe von 1cm-1,6cm annehmen. Eigentlich können sie sehr hilfreich sein, vor allem gegen Blattläuse. Jedoch sind sie gerade in der Wohnung und manchmal auch im Garten eine lästige und unansehnliche Angelegenheit. Zu mindestens wenn die kleinen Ohrenkneifer beispielsweise beim Grillen immer wieder auf die Teller der Gäste fallen…


Aus diesem Grund kann man sich Gedanken über eine Beseitigung der Tiere machen. Das macht außerdem Sinn, da sie relativ viele Eier ablegen. Mit einem Wurf können die Ohrenwürmer bis zu 50 Nachkömmlinge mit sich bringen. Wenn wir von Beseitigung reden, meinen wir aber tatsächlich eine Art Umsiedlung der kleinen Nützlinge. Eine Falle für die Ohrenkneifer sollte vor allem mit natürlichen Mitteln gebaut werden. Insektenspray wird vielleicht auch helfen, aber mit der Anwendung werden die Tiere nur getötet und die eigene Gesundheit ist zudem in Gefahr.

Die folgende Anleitung zeigt deshalb wie man eine natürliche Falle gegen Ohrenkneifer baut – und das aus ganz wenigen Materialien.

 

01 Man macht die Stelle aus, an der sich die Ohrenwürmer befinden.

02 Hat man die Stelle entdeckt, nimmt man einen leeren Blumentopf, den man gründlich mit Wasser auspült

03 Nach ausgiebiger Bewässerung wird der Blumentopf mit Holzwolle ausgelegt. Wichtig ist, dass alles sehr dicht ausgelegt wird und nur eine kleine Lücke zum Tageslicht besteht, da die Ohrenkneifer gerne im Dunklen und Feuchten leben.


04 Der Blumentopf mit der Holzwolle wird an einen Baum im Garten gehängt oder in die Nähe der befallenen Pflanzne gestellt. Darauf folgend sollte man sich eine Nacht gedulden, da die Tiere nachtaktiv sind.

05 Am nächsten Morgen kann man dann zumeist sehr große Erfolge verzeichnen, ohne einen hohen Aufwand betrieben zu haben. Viele der Tiere werden sich in dem Blumentopf befinden.

06 Nun stellt man den Topf raus in den Garten oder die Natur und nimmt die Bedeckung ab. Am besten stellt man den Topf neben eine Pflanze, welche mit Blattläusen befallen ist. Die Ohrenkneifer sind ein gutes Mittel gegen Blattläuse. Die Nützlinge können draußen auf natürlichem Weg helfen Blattläuse beseitigen.

Das komplette Entfernen von Ohrwürmern aus dem Garten macht übrigens wenig Sinn, da sich der Bestand auf natürlichem Weg von selbst reguliert.

[Das Bild ist von Gilles Gonthier – via Flickr – vielen Dank!]


Like it? Share with your friends!