Nistkästen selber bauen


Nistkästen bauen - hier die Anleitung

Nistkästen bauen - hier die AnleitungEinen Nistkasten bauen – das braucht man und das sollte man beachten

Um unseren Vögeln einen Platz zum Brüten zu geben, bauen viele Menschen Nistkästen. Oft baut der Vater mit seinen Kindern einen Nistkasten und zusammen hängen sie ihn dann an einem Baum, der im Garten steht. Die Kinder können dann alles beobachten und erfreuen sich daran. Aber wie baut man eigentlich einen Nistkasten selber? Was braucht man an Material und auf was sollte man achten?


01 Für den Bau eines Nistkastens verwendet man natürlich Holz. Da man auch lange etwas von dem Nistkasten haben möchte, sollte man stabiles und witterungsbeständiges Material gebrauchen. Am besten geeignet wäre da Fichten- oder Tannenholz.

02 Man benötigt zum Bau eines Nistkastens folgende Teile

  • eine Aufhängeleiste mit einer Länge von 60 cm
  • ein Dach, welches eine Länge von 20 cm und eine Breite von 23 cm haben sollte
  • Zwei Seitenwände, mit der einen Seitenlänge von 24 cm und der anderen von 28 cm, sowie einer Breite von 15 cm

Somit ergibt sich eine Schräge oben. Die Rückwand ist auch leicht abgeschrägt, somit ergibt sich bei der einen Seitenlänge 28,5 cm und die andere Seitenlänge beträgt 28 cm, die Breite beträgt 17 cm.

Die erste Seitenlänge von der Front ist 20 cm und die andere Seitenlänge misst 25 cm, die Breite hier beträgt 13 cm.

Der Boden entspricht einem Quadrat, jede Seite ist 13 cm lang und mit zwei Ablauflöchern versehen.


03 Damit die Teile auch gut zusammenhalten, sollte kein Holzkleber benutzt werden, da dies keine Festigkeit verspricht. Um Stabilität zu gewährleisten, sollten Schrauben verwendet werden.

04 Damit die Feuchtigkeit nicht das Holz zerstört und der Nistkasten sehr lange erhalten bleibt, wird das Holz mit einem, wenn möglich, biologischen Imprägnierungsmittel, wie Öl oder Wachs behandelt. Außerdem kann man damit auch den Pilz- und Insektenbefall vermeiden.

Es gibt viele verschiedene Arten von Nistkästen, geeignet für verschiedene Arten von Vögeln. Der bekannteste Nistkasten ist der mit dem Einflugloch. Dieser ist am Besten für Meisen, Kleiber und Sperlinge geeignet.

Die beste Zeit, den Nistkasten aufzuhängen, wäre zu Beginn Februar. Damit es in den Nistkasten nicht hineinregnen kann, sollte das Einflugloch entgegengesetzt der Hauptwindrichtung sein.

[Das Bild ist von Roberto Verzo – via Flickr – vielen Dank]


Like it? Share with your friends!