Rhabarber-Heidelbeer-Kompott aus dem Ofen mit Vanillequark


Ein köstliches Kompott mit Rhabarber und Heidelbeeren aus dem Buch Tender | Obst von Nigel Slater. Er versteht es wie kaum ein anderer, aus wenigen, schlichten Zutaten den besten Geschmack herauszuholen – wie in diesem Rezept, bei dem das Kompott durch das langsame Garen im Ofen sein herrliches Aroma entfaltet. Slater serviert es pur, mir schmeckt es zusammen mit nur leicht gesüßtem Quark am besten.


Zutaten für 2 bis 4 Portionen

Für das Kompott:
350 g Rhabarber
250 g Heidelbeeren
2 EL Zucker
2 EL Wasser

Für den Quark:
500 g (Mager-)Quark
4 EL Milch
2 EL Vanillezucker

Zubereitung

Den Ofen auf 160°C vorheizen. Den Rhabarber in 3 bis 4 cm lange Stücke schneiden und zusammen mit den Heidelbeeren in eine Auflaufform geben. Zucker und Wasser dazugeben und alles vermischen. Für 45 bis 60 Minuten backen, bis alles weich ist und der ausgetretene Saft etwas eingedickt ist.

Den Quark mit der Milch und dem Vanillezucker cremig rühren und zusammen mit dem Kompott servieren.

Vor einem Jahr: Prosciutto-Ricotta-Ravioli mit Parmesan<>
Vor zwei Jahren: Erdbeer-Rhabarber-Streuselschnitten<>
Vor drei Jahren: Lauwarmer Kartoffelsalat mit Essig und Öl<>
Vor vier Jahren: Zimtzupfbrot<>


Like it? Share with your friends!