Schöne Balkonblumen für den Herbst – mit Heidekraut, Chrysanthemen und Herbstastern frische Farbe auf den Balkon bringen


Bei Heidekraut unbedingt darauf achten, dass man eine winterharte Sorte einpflanzt

Herbstliche Balkonbepflanzungen Bei herbstlichen Balkonbepflanzungen sollte man darauf achten, möglichst Blumen auszuwählen, die nicht frostempfindlich sind. Ansonsten sehen die Balkonblumen spätestens nach dem ersten Frost unansehnlich aus und Sie müssen eine weitere Winterbepflanzung vornehmen. Empfehlenswert für diese dauerhafte Bepflanzung sind winterhartes Heidekraut und Efeu.


Bei Heidekraut unbedingt darauf achten, dass man eine winterharte Sorte einpflanzt

Alternativ empfiehlt es sich, im Herbst eine Mischung von winterharten Pflanzen wie Heidekraut und frostempfindlichen Herbstblumen wie Chrysanthemen oder Herbstastern auf dem Balkon zu pflanzen. Sowohl Heidekraut als auch Chrysanthemen oder Herbstastern erhalten Sie im Fachhandel in den verschiedensten Blütenfarben. Die Blüte des Heidekrauts ist zumeist weiß, hell rosa oder dunkel lila, während Chrysanthemen oder Herbstastern in fast allen erdenklichen Farben von gelb über rot bis hin zu lila blühen. Zum Winter hin können dann die erfrorenen Blumen entfernt werden und z. B. durch kurz abgeschnittene Tannenzweige, Eiben oder andere Winterdekoration ersetzt werden.

Anleitung

Für einen ca. 1 m langen Blumenkasten benötigen Sie insgesamt fünf Pflanzen.

Für die winterharte Balkonbepflanzung nehmen Sie pro Kasten entweder…

01 drei gleichfarbige Heidekrautpflanzen, die sie mittig einsetzen. An den Rändern des Kastens pflanzen Sie je ein kleines Efeu oder…


02 fünf verschiedenfarbige Heidekrautpflanzen. Mittig setzen Sie eine dunkel lila blühende Heide ein, daneben setzen Sie je eine weiße Heidekrautpflanze und an den Rändern je eine hell lila blühende Pflanze.

Für die frostempfindliche Herbstvariante nehmen Sie pro Kasten…

01 drei gleichfarbige Heidekrautpflanzen und zwei kleine Chrysanthemen. Eine Heidekrautpflanze setzen Sie in der Mitte des Kastens ein, rechts und links daneben pflanzen Sie je eine Chrysantheme. An den Rändern setzen Sie die letzten beiden Heidepflanzen ein.

03 eine Chrysantheme, zwei Herbstastern und zwei Heidekrautpflanzen. Die Chrysantheme pflanzen Sie mittig, rechts und links daneben setzen Sie die Heidekrautpflanzen ein, während die Herbstastern an den rechten und linken Rand gepflanzt werden.

Tipps

  • Auch beim Heidekraut gibt frostempfindliche Arten. Achten Sie deshalb darauf, dass Sie winterharte Stauden erhalten. Das winterharte Heidekraut hat zwar kleinere Blüten, als die frostempfindliche Erika, Sie haben aber längerfristig etwas davon. Falls sie bei Kauf unsicher sind, fragen sie am Bestem im Fachhandel nach winterharten Sorten.
  • Für die winterharte Variante empfehlen sich auch Gräser, die oft bei Frost sehr hübsch aussehen. Alternative Pflanzen für die Herbstvariante sind auch Zierkohl oder Fetthenne.

[Das Bild ist von michitux – via Flickr – vielen Dank]


Like it? Share with your friends!