Tipps für den Frühjahrsputz – so werden die Wohnung und das Haus wieder richtig sauber!


Der Frühjahrsputz kann beginnen! Reinigen Sie das gesamte Haus!

Der Frühjahrsputz kann beginnen! Reinigen Sie das gesamte Haus!Nach der langen, dunklen Winterzeit, in der alles etwas ruhiger zuging, verspüren auch wir im Frühling diese neue Energie. Draußen sprießt frisches Grün und auch in unseren vier Wänden wollen wir diese Frische genießen dürfen. Der Frühling naht und damit er auch in unsere vier Wände Einzug halten kann und nicht nur draußen vor der Tür stattfindet, wird es Zeit für einen gründlichen und ausgiebigen Frühjahrsputz.


01 Der richtige Zeitpunkt für den Frühjahrsputz
Es lässt sich schwer sagen, wann der richtige Zeitpunkt für das Grossreinemachen gekommen ist. Deshalb ist die Festlegung zu einem bestimmten Datum schwierig. Nehmen Sie sich mindestens einen Tag am Anfang des Frühlings dafür Zeit, denn nur so können Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung wieder einmal richtig umkrempeln und von Grund auf reinigen.

02 Die benötigten Utensilien
Damit der Frühjahrsputz gut gelingt, ist eine gute Vorbereitung essentiell. Besorgen Sie sich also bereits vorab alle nötigen Putzmittel und Reinigungsutensilien, damit Sie an Ihrem „Putztag“ nicht mehr außer Haus müssen. Dazu gehören:

  • Gummihandschuhe
  • Staubsaugerbeutel
  • Wischtücher
  • Schwämmchen
  • Reinigungsmittel, die Sie in Ihrem Haushalt bevorzugen…

Beispielsweise also Glasreiniger oder Spiritus, Entkalker, Essigessenz oder Zitronensäure, Allzweckreiniger, Spülmittel, Backofenreinigerspray, Badreiniger und falls nötig Scheuermilch für hartnäckige Ablagerungen.

03 Die Vorbereitung
Ziehen Sie sich bequeme, enger anliegende Kleidung an, die stört Sie nicht beim Putzen und hängt nicht ins Putzwasser. Vermeiden Sie unnötige Arbeiten und Laufwege, das kostet Zeit, deshalb ist es hilfreich sich vorher alle Reinigungsmittel und Putzutensilien herzurichten.


04 Beim Putzen systematisch vorgehen
Beim Putzen gilt es systematisch vorzugehen, hier gibt es einen äußerst hilfreichen Grundsatz: Man sollte stets von oben nach unten und von hinten nach vorn putzen und sich einen Raum nach dem anderen vornehmen. Dabei verrichten Sie am besten immer erst die Arbeiten, für die Sie die gleichen Werkzeuge benötigen. Versuchen Sie logisch vorzugehen. So kommt also das Staub wischen vor dem Staub saugen und das Fenster putzen vor dem Boden wischen, weil man dazu zum einen genug Licht benötigt und ansonsten wahrscheinlich auf den frisch gewischten Boden tropfen würde.

05 Das gehört zum Frühjahrsputz dazu
Zu einem Frühjahrsputz gehört nicht nur das Reinigen der einzelnen Räume. Folgende Dinge können gleich mit erledigt werden…

  • Wischen Sie auch in und auf den Schränken!
  • Nehmen Sie sich Zeit um Ihre Winterkleidung auszusortieren und einzumotten und die Matratzen zu lüften oder wenigstens umzudrehen.
  • Räumen und wischen Sie Ihren Kühlschrank aus und enteisen Sie bei dieser Gelegenheit auch einmal das Gefrierfach.
  • Reinigen Sie das Backrohr Ihres Ofens, hierbei ist auf die richtige Einwirkzeit des Reinigers zu achten, da diese mitunter mehrere Stunden beträgt.
  • Durchforsten Sie Ihre Vorratsschränke nach abgelaufenen Lebensmitteln und entsorgen diese, dasselbe gilt für alte Kosmetika im Badezimmer.
  • Befreien Sie Ihre Pflanzen von abgestorbenen Blüten und Blättern.
  • So ein Frühjahrsputz ist auch eine wunderbare Gelegenheit um alte Staubfänger loszuwerden. Misten Sie einmal kräftig aus, das schafft nicht nur Platz im Regal, Schrank und auf der Fensterbank, sondern auch zum Atmen.

Wenn Sie all diese Tipps beherzigen, ist am Ende wirklich alles richtig sauber! Genießen Sie ihre frsich geputzte und saubere Wohnung! 🙂

Tipps

  • Alte Zahnbürsten eignen sich hervorragend um Schmutz und Ablagerungen aus Fugen und Zwischenräumen zu entfernen.
  • Mit Gallseife lassen sich sogar alte und äußerst hartnäckige Flecken beseitigen.
  • Nicht jeder Spiegel oder jedes Möbelstück verträgt Mikrofasertücher, achten Sie also vor der Reinigung Ihrer Einrichtungsgegenstände und Möbel auf die Pflegehinweise der Hersteller.

[Das Bild ist von Jos Dielis – via Flickr – vielen Dank]


Like it? Share with your friends!