Zum Verschenken: Kürbiskernpesto


Weihnachten ist schon fast in greifbare Nähe gerückt und diverse Geburtstage stehen bis dahin auch noch an. Grund genug, ein paar verschenkbare Essensideen zusammenzutragen. Erfolgreich getestet und verschenkt wurde bereits dieses Kürbispesto, das wunderbar schmeckt und dank reichlich Oliven- und Kürbiskernöl auch noch lange haltbar ist. Selber essen geht natürlich auch, dann passt es entweder klassisch zu Nudeln, als Würze in Suppe oder, so mag ich es am liebsten, zu frischem Brot und Käse wie Manchego oder Pecorino.

„Kürbiskernpesto
„Kürbiskernpesto

Zutaten für ein kleines Einmachglas (200 ml)

100 g Kürbiskerne
50 g Parmesan
75 ml Olivenöl
50 ml Kürbiskernöl
Salz

Zubereitung

Die Kürbiskerne ohne Öl in einer beschichteten Pfanne anrösten, bis sie anfangen zu knacken und gut zu duften. Mit einem Mörser zerreiben oder mit einem Pürierstab grob zerhacken. Fein geriebenen Parmesan zu den gemahlenen Kürbiskernen geben. Oliven- und Kürbiskernöl sowie eine Prise Salz dazugeben und alles zu einer Paste vermischen.

Ein Einmachglas auskochen, das Pesto schnell hineinfüllen, solange das Glas noch heiß ist und mit dem Deckel verschließen. Wenn alles gut geht, sollte genug Unterdruck entstanden sein, damit der Deckel fest sitzt und sich nicht mehr eindrücken lässt – falls nicht, ist das auch nicht schlimm, denn im Kühlschrank hält sich das Pesto auch so mehrere Wochen. Man sollte jedoch darauf achten, dass die Oberfläche immer mit Öl bedeckt ist.

„Kürbiskernpesto


Like it? Share with your friends!